Ergänzend zur Ankündigung im Forum und auf Facebook möchten wir nach einem Server-Problem auch hier die Arabesk 6.3e Veröffentlichung offiziell bekanntgeben.

Folgende Neuerungen sind von v6.3d auf v6.3e in Arabesk eingeflossen:

  • Textressourcen erweitert
  • Übersetzungsfehler in englischen Texten behoben
  • Längere Wartezeit und Abfrage ob der Brenner das Medium bereits erkannt hat wurde eingebaut. Behebt, dass eingelegte Disks manchmal nicht erkannt wurden.
  • Wenn das Storyboard einfach nur verändert wurde , wird das Disk-Projekt nicht mehr gesperrt. Arabesk merkt sich wieder die Länge des ursprünglichen Storyboards und zeigt nun lediglich die normale Warnung an, dass das Projekt verändert wurde. Also wird das Sperren eines Disk-Projektes richtigerweise nur noch angeboten wenn man wirklich mit Store’n’Share auf einer anderen Festplatte arbeitet oder wenn man das Video-Projekt in Bogart gelöscht hat.
  • Verhalten von gesperrten Projekten geändert: Ein gesperrtes Disk-Projekt kann nun als ISO exportiert oder gebrannt werden, wenn dieses schon mindestens einmal exportiert oder gebrannt wurde und das Disk-Projekt danach nicht mehr in Arabesk verändert wurde. Damit kann man nun wirklich die Bogart Bestandteile eines Disk-Projekts löschen und danach noch exportieren/brennen. Dieses neue Verhalten wird in dem abgeänderten Warn-Requester nach dem Einladen des Projekts erklärt und auch noch mal im Vorschau-Fenster oben rechts deutlich gemacht. Dort steht dann statt einfach „Gesperrtes Projekt“ nun in solchen Fällen „Gesperrtes Projekt – Bereit zum Brennen/ISO-Export“. Wenn man dann wieder auf der ursprünglichen Festplatte arbeitet wird das Disk-Projekt natürlich wieder frei gegeben.
  • Wenn man Arabesk v6 löscht bleibt keine “Arabesk v5.5” Anzeige übrig.
  • Nach der Deinstallation von Arabesk 6 wird gefragt ob die Disk-Projekte auch gelöscht werden sollen.