BogartSE Version 5.5 Update verfügbar

Die neue Version BogartSE 5.5 beinhaltet Änderungen gegenüber der vorherigen Version 5.3 für alle stationären Geräte – und Funktionen, welche bei Topaz/Karat Modellen bereits mit den Zwischenversionen BogartSE 5.4a und 5.4c eingeflossen waren. Die Auflistung erfolgt daher in zwei Teilen.

Folgende Änderungen waren bereits in den Zwischenversionen BogartSE 5.4a/c eingeflossen:

  • Die Bilder aus den BorderX Produkten werden auch in anderen Programmen nicht mehr mit schwarzen Flächen verwendet.
  • Das bisherige Produkt “SteadyHand” ist wieder im Menü “Produkt installieren” verfügbar und nicht mehr mit einem Sternchen gesperrt. Die Verwendung ist allerdings nur in SD Projekten möglich.
  • Die Zusatzprodukte von Columbus 3 werden in der Produktliste nun nicht mehr mit Sternchen aufgelistet, wenn diese durch das Produkt “Sehenswürdigk. Komplettpaket” aktiviert wurden.
  • Das Szenenbild im Bearbeiten-Menü (rechts unten) zeigt nun wieer die ganze Szenenbreite an.
  • Wird eine getrimmte Szenen aufgeteilt, dann startet wie Wiedergabe aus dem Menü “Aufteilen” wieder an der korrekten Stelle.
  • Es wird nun vor einem Szenenexport aus “Bearbeiten->Optionen” genauer geprüft, ob genügend Platz auf dem Medium vorhanden ist.
  • Ein Fehler wodurch einige Kombinationen von Langzeit- und Übergangseffekten nicht gemeinsam berechnet werden konnten wurde behoben.

Die weiteren Änderungen zwischen BogartSE 5.4a/c und 5.5 wurden wie folgt durchgeführt:

  • Bei der Nachvertonung wurde ein Fehler behoben, welcher beim “Tonstück erzeugen” mit “frei wählbar” Einstellung zu Tonstücken ohne vergebenen Namen geführt hat. Dies wurde behoben.
  • Beim Aufteilen von Tonstuecken werden jetzt die Endungen ‘.001’, ‘.002’ usw. angehängt. Dadurch ist die Sortierung nach Namen übersichtlicher.
  • Wenn bei der Aufnahme oder dem USB-Import der Szenenname mit einer Zahl endet wird die Endung ‘.1’ angehängt. Dadurch wird sichergestellt, dass der eigentliche Name erhalten bleibt.
  • Der Operator “Filmmodus” konnte im Effektstapel verwendet werden, obwohl dieser nicht kompatibel dazu ist. Der Effekt wurde nun an dieser Stelle gesperrt.
  • Die Platzabschätzung für den Export auf Disk ist genauer.
  • Der Szenenexport im Bearbeiten->Optionen kann jetzt alle markierten Szenen exportieren.
  • Beim Import von langen, zusammengefassten .MTS Dateien erhalten diese eine ‘++’ Markierung im Namen.
  • Die Wiedergabe von gerechneten Szenen mit der Einstellung Timecode: “Original” funktioniert wieder.
  • Unter NTSC können nun auch AVI Dateien exportiert werden, welche länger als 10 Minuten sind.

Media Manager

  • Die Auswahl des Exportformates im Filmarchiv-Export wird nun auch übernommen, wenn die Bedienung mit dem Trackball erfolgt.
  • Graustufen JPG Bilder können nun auch vom Media Manager importiert werden.

Hinweise:

  • BogartSE 5 kann als Update älterer Versionen installiert werden. Es ist aber für die Installation unbedingt ein Freischaltcode für BogartSE 5 erforderlich. Auf Grund der vielen, internen Änderungen ist es nicht möglich diese Version als kostenloses Update der Bogart 2, 3 oder 4 zu verwenden!
  • Für den Betrieb von BogartSE 5 ist eine Speicherausstattung von mindestens 1024MB RAM notwendig. Renommee oder Solitaire Ultra (ohne Plus) benötigen eventuell eine Speicheraufrüstung!
  • Bei der Installation auf manchen RenommeePLUS/SolitairePLUS Ultra Modellen können ein angeschlossener VGA-Monitor oder Flat-TV über VGA erforderlich sein!
  • Die BogartSE Installation-DVD ist ausschließlich für Casablanca Modelle und darf nicht auf Enterprise, DVC oder Streamcorder Geräten verwendet werden. Dort wird BogartSE automatisch mit den RelaxVision Updates aktualisiert

Das aktuelle BogartSE Update für Casablanca Modelle mit aktiver Bogart 5 steht Online, als USB-Update und DVD-Image im Download Bereich zur Verfügung. Über Einstellungen / System / System-Aktualisierung kann das System per Internet oder von USB-Stick Dateien binnen weniger Sekunden aktualisiert werden. Beim USB-Update von älteren Versionen müssen alle msupdate Zwischenversionen im Hauptverzeichnis des USB-Sticks gespeichert werden, falls kein direktes Update verfügbar ist (z.B. 5.2->5.2a + 5.2a->5.3 + 5.3->5.5).

19. April 2013|